SV Johannstadt 90 > Teams > E/F-Mädchen > Aktuelles über die Jüngsten

E-Juniorinnen beim Turnier in Boxdorf

15-01-2012

Leider hatte Lok Dresden kurzfristig abgesagt, so dass 4 reguläre Mannschaften teilnahmen: die Teams des RBC, vom Gastgeber TSV Reichenberg-Boxdorf, aus Bad Schandau und eben unsere Jüngsten. Als 5. Team wurde ein "Allstar"-Team gebildet, in dem Mädchen aus allen Mannschaften spielten. Alle waren aufgeregt, war es doch für die meißten Mädchen das erste Turnier, an dem sie teilnahmen.

Unser erster Gegner waren die Mädchen des Gastgebers. Man merkte unseren Mädchen an, dass sie noch nie ein "richtiges" Spiel in der Halle gespielt haben, Training und Wettkampf sind doch verschiedene Dinge. Zudem waren mit Ellen und Laura zwei Mädchen im Team, die wenig oder noch gar nicht mit uns trainiert haben. Trotzdem versuchten sie über den Kampf ins Spiel zu kommen. Die Gastgeberinnen konnten jedoch unsere Mannschaft gehörig unter Druck setzen. Sie gewannen letztlich verdient 2:0.

Unser nächstes Spiel, gegen das Team aus Bad Schandau, konnten wir knapp aber verdient 1:0 gewinnen. Die Aufregung war weg, der Kopf klar, man konnte es am Spiel sehen. Auch wenn noch nicht alles rund lief, war eine deutliche Leistungssteigerung. Diese konnten unsere Mädchen gegen das "Allstar"-Team noch steigern. Dieses Spiel dominierten sie von Anfang bis Ende. Der 4:0 Sieg ging auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Das letzte Spiel der Hinrunde, gegen den RBC, war jedoch ein ganz anderes, viel schweres Spiel. Trotzdem verkauften sich die Mädchen richtig gut. Das bisher gesehene Kombinationsspiel der Radebeulerinnen konnte weitgehend unterbunden werden. Allerdings ging das zu Lasten des Angriffs. Akzente im Angriff konnten in diesem Spiel leider nur selten gesetzt werden. Wir verloren das Spiel trotzdem recht unglücklich 2:0, wenn auch die Niederlage verdient war.

Die Rückrunde begann mit dem Spiel gegen die Gastgeberinnen. Diese staunten nicht schlecht, dass sie mehr Abwehr- als Angriffsarbeit zu verrichten hatten. Laura konnte das 1:0 erzielen. Dananch bestürmten die Gastgebrinnen unser Tor, doch Elsa im Tor, etwas Glück und viel Kampf verhinderten den Ausgleich. Auf der anderen Seite konnten Ellen und Laura den einen oder anderen Konter spielen, ein Tor gelang beiden Teams nicht mehr. Auch der nächste Gegner, die Mädchen aus Bad Schandau, wurden klar beherrscht. Das klare 3:1 ist deutlicher Beweis dafür. Allerdings wurde unser Team nach der klaren 3:0 Führung nachlässig, so dass die Mädchen aus Bad Schandau zum Anschlusstreffer kamen. Danach hatten wir noch einige brenzlige Situationen zu überstehen, es blieb jedoch beim 3:1. Unser vorletztes Spiel gegen die "Allstars" war eine richtige Zitterpartie. Irgendwie war der Kopf nicht frei, vielleicht war es auch zu viel gefühlte Sicherheit. Jedenfalls waren die guten Spiele vergessen, die Mädchen glichen einem Hühnerhaufen. Erst kurz vor Spielende konnten wir das umjubelte 1:0 erzielen.

Unser letztes Spiel gegen den RBC war dann auch unser bestes, auch wenn es kein Happy End gab. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancen auf beiden Seiten. Den besseren Start hatten wir. Das 1:0 war zu diesem Zeitpunkt verdient. Leider währte die Freude nur kurz. Nahezu im Gegenzug gelang den stark spielenden Radebeulerinnen der Ausgleich. Unsere Mädchen ließen sich dadurch aber nicht verunsichern. Im Gegenteil, sie spielten guten Fußball und erspielten sich einige tolle Chancen. Allerdings benötigte wir einen von Laura sicher verwandelten Handelfmeter, um 2:1 in Führung zu gehen. Danach warfen die Mädchen des RBC alles nach vorn, leider mit Erfolg. War der Ausgleich ein tolles Tor, hatten wir beim 2:3 Pech. Aus dem Gewühl heraus kullerte der Ball in unser Tor. Aber Aufgeben gab es für unsere Mädchen nicht. Beherzt kämpften sie um den Ausgleich, der leider nicht fallen wollte. So verloren wir das Spiel unglücklich.

Am Ende stand der 3. Platz zu Buche. Ein richtig gutes Ergebnis, vor allem wenn man bedenkt, dass es das erste richtige Hallenturnier für die Mädchen. Angeführt von der überragenden Laura steigerten sich alle Mädchen und zeigten teilweise richtig guten Fußball. An der Einstellung und dem Willen das Beste zu geben, gab es nichts auszusetzen. Mädels das war richtig gut. Bilder zum Turnier gibt's in der Galerie!Lächelnd

Es spielten: Laura, Ellen, Elisa, Elsa, Gerda, Leah, Charlize, Valerie und Sandy

Ergebnisse:

Tabelle:

Zurück