SV Johannstadt 90 2. - TSV Spitzkunnersdorf 2:3 (0:3)

06-11-2005

Zweite verliert nach gutem Spiel gegen Spitzkunnersdorf

Nachdem die zweite Frauenmannschaft vor zwei Wochen das Pokalspiel 0:7 beim TSV 1861 Spitzkunnersdorf verloren hatte, trafen die beiden Mannschaften am Sonntag im Bezirksliga-Spiel in Hänichen aufeinander. Auf Johannstädter Seite wollte man diesmal nicht wieder zur Schießbude werden, sondern nach den letzten Leistungen sollte ein Sieg her.

 

Doch diese Einstellung wurde in der Anfangsphase nicht deutlich, denn die Mannschaft verschlief die ersten 15 Minuten. Nach einer viertel Stunde stand es bereits 0:2 für Spitzkunnersdorf, jeweils durch Schüsse von der Strafraumgrenze ins lange Eck. Danach bekam man den Gegner aber besser in den Griff und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem keiner dem anderen überlegen war. Doch leider konnte Spitzkunnersdorf direkt vor der Halbzeitpause mit einem Kopfballtor nach einer Ecke noch auf 0:3 erhöhen. Mit dieser unverdient hohen Führung für die Gäste ging es dann in die Pause.

 

Auch in der zweiten Halbzeit kämpften die Johannstädterinnen weiter und das wurde auch belohnt: Ute Göhler schob den Ball an der herauslaufenden Torhüterin vorbei ins Eck und verkürzte somit auf 1:3. Im weiteren Spielverlauf gab es viele verbissene Zweikämpfe und Chancen auf beiden Seiten. Als Sandra Schneider in der 83. Minute noch das 2:3 markieren konnte, keimte die Hoffnung auf einen Punkt auf, doch die Gästemannschaft war clever genug, um den Ein-Tor-Vorsprung über die Zeit zu retten.

 

Die Zuschauer sahen eine weitaus bessere Leistung als in den letzten Spielen. Bis auf die ersten 15 Minuten zeigte die Heimmannschaft ein gutes Spiel, das mindestens ein Unentschieden verdient hätte. Auf diese starke Leistung der gesamten Mannschaft kann auch nächste Woche gegen Bernsdorf aufgebaut werden, wo mal wieder 3 Punkte geholt werden sollten.

 

 

Zurück