Hallenbezirksmeisterschaften 2008

20-01-2008

Ohne Punktverlust zum Bezirksmeistertitel

Am 20.1. fuhren die D-Mädchen der SV Johannstadt zu den Hallenbezirksmeisterschaften nach Dippoldiswalde. Gespielt wurde jeweils 10 Minuten mit 4 Feldspielerinnen und Torwart. Die Mädchen des SV Johannstadt fuhren in Bestbesetzung nach Dippoldiswalde. Auf Grund der Ergebnisse und Spielweise der letzten Turniere gingen sie als Favorit in das Turnier. Die Bezirksmeisterschaften fanden gleichzeitig mit dem Qualifikationsturnier der Frauen zu den Landesmeisterschaften statt, woran auch die 2. Mannschaft des SVJ teilnahm. Leider zog sich das Turnier dadurch in die Länge. 2 Spielen der D-Juniorinnen folgten zwei Spiele der Frauen. So war es schwierig die Spannung aufrecht zu halten. Sicherlich kann man eine Bezirksmeisterschaft sinnvoller organisieren!

Bereits beim Einspielen war den Mädchen die Anspannung anzumerken. Der Druck in einer Meisterschaft als Favorit zu gelten, war doch schon etwas anderes, als bei "normalen" Turnieren zu spielen. So waren alle ganz froh, dass gleich das erste Spiel des Turniers von unseren Mädchen gegen die Außenseiter aus Reichenberg/Boxdorf auf dem Programm stand. In Bestbesetzung antretend, ließen unsere Mädchen den Gegnerinnen keine Chance. Julia im Tor musste nicht eingreifen. Nach Toren von Sarah (2), Anne (2) und Franziska endete das Spiel mit einem klaren 5:0. Spielerisch überzeugen konnten unsere Mädchen dabei aber nicht wirklich.

Nun gab es über eine Stunde Wartezeit bis zum nächsten Spiel, welches gegen Dresden-Rähnitz ging. Die Rähnitzerinnen, ebenfalls in Bestbesetzung antretend, spielten gut mit. Es war in erster Linie Julia im Tor zu verdanken, die große Paraden zeigte, dass unsere Mannschaft zunächst nicht in Rückstand geriet. Auf der anderen Seite hatten unsere Mädchen gute Chancen, die zunächst überhastet vergeben wurden. Dann konnten die Rhänitzer Mädchen mit einem schönen Schuss das 1:0 erzielen. Sarah (2) und Anne erzielten dann aber doch eine zunächst beruhigende 3:1-Führung. Die Gegnerinnen gaben aber nie auf und erzielten den Anschlusstreffer zum 3:2 und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Mit Glück und Geschick und einer sicheren Julia im Tor konnten unsere Mädchen das 3:2 über die Zeit retten.

Erneut mussten unsere Mädchen über 60 Minuten bis zum nächsten Spiel warten, dann ging es gegen den DSC. Die DSC-Mädchen hatten in den vorangegangenen Spielen gut gekämpft und teilweise recht gut gespielt, so dass die Mannschaft nicht zu unterschätzen war. Die Johannstädterinnen begannen etwas unkonzentriert und ohne richtiges Tempo, waren aber sehr überlegen. So waren die Tore durch Laura, Franziska und Anne zum 3:0 Zwischenstand mehr als verdient. Danach wurden unsere Mädchen aber sehr nachlässig. Sie standen zu weit von der Gegenspielerin entfernt, spielten nicht mehr konsequent. So kam es wie es kommen musste, der DSC erzielte den Anschlusstreffer zum 1:3. Ein schöner Schuss in die lange Ecke war für Julia unerreichbar. Letztendlich siegten unsere Mädchen verdient mit 3:1.

Bis zum letzten Spiel des Turnieres, SVJ gegen Großdubrau vergingen erneut über 60 Minuten. Bereits ein Unentschieden würde unseren Mädchen zur Bezirksmeisterschaft reichen. Konzentrierter aber spielerisch erneut nicht richtig gut, setzten Sie die Großdubrauer Mädchen konsequent unter Druck, konnten zunächst aber keine Torerfolge feiern. Auf der anderen Seite mussten Julia und die Abwehr immer auf der Hut vor gefährlichen Aktionen der Großdubrauer Mädchen achten. Sarah und Anne konnten aber zum Schluss die Tore zu einem insgesamt ungefährdeten 2:0- Sieg erzielen.

Nach 4 Spielen mit 4 Siegen standen die D-Mädchen des SV Johannstadt als Hallenbezirksmeister fest. Obwohl sie über das gesamte Turnier nicht wirklich überzeugen konnten, gewannen sie mit ihrer inzwischen erspielten Routine letztendlich ungefährdet den Titel. Besonders die mannschaftliche Geschlossenheit und Ausgeglichenheit war zum Schluss der Garant für den Gesamterfolg. Mit Julia als beste Torfrau und Anne als beste Spielerin stellten unsere D-Mädchen auch die besten Einzelspielerinnen. Einzig die Torschützenkönigin kam nicht aus den Reihen der Johannstädter Mannschaft. Im Rahmen der Siegerehrung wurde Sarah zudem mit dem Preis für die beste Torschützin der vergangenen Bezirksligasaison ausgezeichnet werden.

 

Statistik-Center:

 

Teilnehmende Mannschaften:

 

SV 1896 Großdubrau, 1.FFC Fortuna Dresden-Rähnitz, Dresdner SC 1898, TSV Reichenberg / Boxdorf, SV Johannstadt 90

 

Die Ergebnisse unserer Mannschaft im Einzelnen:

 

SV Johannstadt 90 - TSV Reichenberg/Boxdorf 5:0
SV Johannstadt 90 - 1.FFC Fortuna Dresden-Rähnitz 3:2
SV Johannstadt 90 - Dresdner SC 2:0
SV Johannstadt 90 - SV Großdubrau 2:0

 

Torschützen für den SV Johannstadt:

 

Sarah 5
Anne 5
Franziska 2
Laura 1

 

Das Team:

 

Juliette, Anne, Isabell, Sarah, Laura, Natalie, Verena, Julia, Luise, Franziska

Zurück