Landesmeisterschaften in der Halle 2006

03-12-2006

Hallen-Landesmeisterschaften am 03.12.2006

Am ersten Adventswochenende standen die zum 2. Mal ausgetragenen inoffiziellen Landesmeisterschaften der D-Juniorinnen im Hallenfußball auf dem Programm. Austragungsort war in diesem Jahr Zwickau. Eingeladen waren insgesamt 12 sächsische Mannschaften, die in 2 Gruppen eingeteilt wurden. Die Johannstädter hatten das schwere Los der Gruppe B gezogen mit FC Sachsen Leipzig und Erzgebirge Aue und 3 weiteren starken Gegnern.

 

Jößnitz - SV Johannstadt 0:3

Im ersten Spiel konnten unsere Mädchen ihr Können aber erst mal gegen Jößnitz unter Beweis stellen. Das Spiel ging mit 3:0 an unsere Mädchen aus Johannstadt. Das erste Tor fiel bereits in der 4 Minute. Franziska konnte sich im Strafraum gut gegen die gegnerische Abwehr durchsetzen und einschießen. Nach einem Lattenknaller von Sarah in der 5. Minute, konnte Laura freistehend aus der Mitte zum 2:0 erhöhen. Ebenfalls in der 6. Minute stellte Sarah mit einem Schuss in die lange Ecke den Endstand von 3:0 her. Ein gutes Spiel der Johannstädter, bei dem man aber merkte, dass die Konzentration nach dem 3:0 nachließ.

 

DSC - SV Johannstadt 1:4

Nun wartete der DSC auf unsere Mädchen. Bereits in der 1. Minute konnte Sarah nach einer guten Vorlage von Franziska zum 1:0 vollendete. Nur 2. Minuten später war es wieder Sarah, die den Ball unter die Latte knallte und so das 2:0 markierte. In der 5. Minute schoss Laura das 3:0, bevor Sarah ihr 3. Tor in der Partie bejubeln konnte. Kurz vor Schluss traf der DSC zum Ehrentreffer mit einem Abstauber nach einem Pfostenschuss. 4: 1 für Johannstadt. Wieder ein gutes Spiel von unseren Mädchen. Bis auf das eine Tor ließ unsere Abwehr dem DSC keine Chance.

 

SV Johannstadt - Boxdorf 0:0

Nun stand ein Spiel auf dem Programm (Johannstadt - Boxdorf), bei dem sich beide Mannschaften schon von Punkt-, Pokal- und Freundschaftsspielen gut kannten. Vielleicht wollten sich aus diesem Grund beide nicht weh tun. Es gab auf beiden Seiten kaum Torchancen. Die Johannstädter Abwehr machte die Räume schön zu, aber es fehlte der Drang nach vorn - zum Tor. Die gegnerische Abwehr war ebenso wenig zu überwinden, wie unsere. So blieb es bei einem enttäuschenden 0:0.

 

SV Johannstadt - Sachsen Leipzig 0:5

Die letzten beiden Spiele würden sicherlich die schwersten werden. Zuerst hieß der Gegner Sachsen Leipzig. Ein schweres Spiel, bei dem unsere Johannstädter völlig unterlegen waren und das Spiel mit 0:5 verloren. Der bärenstarken Leistung von Julia mit ihren Glanzparaden war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel.

 

SV Johannstadt - Aue 2:5

Wollten unsere Mädchen ins Halbfinale, musste nun gegen Aue ein Sieg her. Was unser Trainer in der Kabine zu seinen Mädchen sagte, wissen wir nicht. Zumindest kam eine vollkommen andere Mannschaft aufs Spielfeld als gegen Sachsen Leipzig. Offensiv, mit Druck nach vorn. In der 1. Minute schoss Franziska den Führungstreffer. Unsere Mädchen spielten überlegt und konzentriert - toller Fußball, bei dem Aue wenig Akzente setzen konnte. Eine Chance zur Hälfte der Spielzeit hätte das 2:0 sein können. Aber leider... traf im Gegenzug Aue zum 1:1. Kurz darauf fiel auch das 2:1. Sollte es das gewesen sein. Nein. Unsere Mädchen kämpften und schafften den Ausgleich (Sarah). Aber dann ließen die Konzentration, vielleicht auch etwas die Kräfte nach - nach diesem Turnier, nach diesem klasse Spiel. Schade. Das Spiel ging noch 5:2 verloren, viel zu hoch und unverdient.

 

SV Johannstadt - Großdubrau 1:2

Das Halbfinale wäre vielleicht drin gewesen, so spielten wir um Platz 5. Wieder gegen einen "alten" Bekannten, gegen Großdubrau. Nun kamen auch die Mädchen zum Einsatz, die bisher auf ihre Chance gewartet hatten. Im Gegensatz zum Spiel gegen Boxdorf schenkten sich hier beide Mannschaften nichts. Es ging hin und her. Die erste Chance für Sarah, die zweite für Großdubrau hielt Julia. Sarah F. hatte die dritte Chance im Spiel. Erst in der 4. Minute schoss Sarah das 1:0. Großdubrau konnte aber gleich ausgleichen und nutzte den "Schock" der Johannstädter, um das 2:1 gleich hinterher zu schießen. Viele Chancen auf beiden Seiten folgten. Paula machte ein Riesenspiel, konnte aber leider keine ihrer Chancen in einen zählbaren Erfolg umsetzen. So blieb es beim 2:1 für Großdubrau und einem 6. Platz für uns.

 

Gratulation für ein schönes Turnier, was uns unsere Mädchen boten. Gratulation für den 6. Platz. Aber auch Gratulation an Sachsen Leipzig, die die inoffizielle Hallenmeisterschaft mit einem 3:2 Sieg gegen Aue im Finale in diesem Jahr gewinnen konnten.

Zurück