mit deutlichem Erfolg zur Bezirksmeisterschaft

22-05-2011

Wie immer gegen Großdubrau war es eine ansehnliche, kampfbetonte Partie, bei der es zunächst gar nicht nach einem deutlichen Erfolg unserer Mädchen aussah. Die Gäste kamen immer wieder gefährlich vor unser Tor, konnten aber selbst beste Chancen nicht nutzen. Auch unsere Mädchen kamen immer wieder gefährlich vor das Gästetor, konnten ihre Chancen aber ebenfalls nicht nutzten. Erst in der 26. Minute konnte Magda das umjubelte 1:0 erzielen. Als Franzi kurz vor der Halbzeitpause das 2:0 erzielte, schien alles seinen üblichen Gang zu gehen. Die Mädchen hatten aber etwas dagegen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit kamen sie durch Sophia Böhmak zum 2:1 Anschlusstreffer. Sandra konnte aber quasi im Gegenzug den alten Abstand mit dem 3:1 wieder herstellen. Nun ging es hin und her, Chancen gab es auf beiden Seiten. Sophia Böhmak war es vorbehalten mit dem 3:2 das Spiel wieder spannend zu machen. Das hohe Tempo und die Temperaturen forderten aber ihen Tribut bei den Gästen. Zwischen der 54. und 58. minute konnten Magda (3) und Franzi 4 Tore zum Endstand von 7:2 erzielen. Kurz vor Schluß gab es eine Schrecksekunde. Franzi prallte unglücklich mit der großdubrauer Torhüterin zusammen und blieb mit starken Schmerzen im Knie liegen. Mit dem herbeigerufenen Krankenwagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Hier wurden zum Glück keine schwerwiegenden Verletzungen im Knie festgestellt. Gute Besserung an dieser Stelle.

Mit diesem Sieg haben unsere Mädchen, trotz eines noch ausstehendenen Spiels gegen den RBC, die Bezirksmeisterschaft gewonnen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den Landsmeisterschaften am 2.7. in Regis-Breitingen.

Zurück