SV Johannstadt 90 - FC Erzgebirge Aue (3:3) 4:7

16-05-2010

Trotz tollem Spiel gegen Erzgebirge Aue im Landespokal ausgeschieden

Einen Tag nach dem Sieg der B-Mädchen bei Lok Leipzig trafen unsere C-Mädchen im Landespokalhalbfinale am heimischen KKU auf die Mädchen von Erzgebirge Aue, deren B am Vortag gegen Rähnitz 2:3 verloren hatten. Durch Lisas Verletzung rückte Julia ins Tor, während Lisa sich als Stürmer versuchen durfte. Aue trat in Bestbesetzung an. Wie bisher alle Spiele zwischen beiden Team war auch das Landespokal-Halbfinale hochklassig, schnell, spannend und immer fair.

Unsere Mädchen erwischten den besseren Start. Frühzeitig trafen Sarah und Lisa (!) zu einer 2:0 Führung. Allerdings kam die auer Mannschaft immer besser ins Spiel. Besonders die Abwehr wurde ein ums andere mal vor große Probleme gestellt. Nur Julia im Tor war es zu verdanken, das die Führung recht lange Bestand hatte. Reihenweise entschärfte sie 100%ige Chancen der Gäste, die der Verzweiflung nahe waren. Die Übermacht der Auer Mannschaft wurde jedoch immer Größer, so dass es nicht verwunderlich war, dass es kurz vor Halbzeit 3:2 für Aue stand. Mit einem Traumtor konnte Sarah noch das 3:3 erzielen.

In der 2. Halbzeit ging das Spiel so weiter, wie es in der 1. Halbzeit aufgehört hatte, Aue drückte auf unser, von Julia weiterhin hervorragend gehütetes Tor, während sich unsere Mädchen ebenfalls hochkarätige Chancen erspielten. Doch die größere Erfahrung und auch das bessere Spiel der Gäste sorgten bald für eine Vorentscheidung, als Erzgebirge Aue auf 6:3 davon ziehen konnte. Spannend wurde es, als unsere Mädchen zum 4:6 verkürzen konnten und drauf und dran waren auch das 5. Tor zu erzielen. Leider vergaßen sie dabei die Abwehrarbeit, so dass ein erfolgreicher Konter der Gäste zum 4:7 brachte, was gleichzeitig der Endstand war.

Trotz der Niederlage - Mädels es gibt keinen Grund traurig zu sein. Es war ein tolles Spiel. Aue war die an diesem Tag bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Unsere Mädchen zeigten aber, dass sie gegen Gegner wie Aue mithalten können. Leider werden sie in der Meisterschaft nur selten so gefordert, wie es an diesem Tag der Fall war. Das Spiel hat aber auch gezeigt, dass unsere Mädchen keinesfalls chancenlos zu den Landesmeisterschaften im Juni fahren.

 

Unsere Mannschaft spielte mit: Lisa, Julia, Franziska, Magda, Sandra, Natalie, Patrizia, Luise, Sarah, Pernilla

Zurück