SV Johannstadt 90 - Radebeuler BC 08 (3:1) 8:1

02-05-2010

Favoritenrolle im Pokalendspiel gerecht geworden

Als großer Favorit gingen unsere C-Mädchen am 2. Mai gegen die Mädchen aus Radebeul in das Bezirkspokalfinale. Der Favoritenrolle wurden sie auch gerecht. Das Ergebnis jedoch ist klarer, als es das Spiel war. Aber der Reihe nach.

Nahezu in Bestbesetzung antretend, versuchten unsere Mädchen das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Ungenauigkeiten, fehlende Laufbereitschaft und mangelhaftes Zweikampfverhalten brachten die Gäste aus Radebeul immer wieder ins Spiel. So war es nicht verwunderlich, dass Julia im Tor mehr zu tun bekam als allen lieb war. Auch nach dem 1:0 kehrte keine Ruhe und Klarheit in das Spiel unsere Mädchen ein. So war es erneut eine schlampige Abwehr, die den radebeuler Mädchen das zwischenzeitliche 1:1 ermöglichte. Danach zogen die unsere Mädchen das Tempo an, auch wurde das Abwehrverhalten etwas besser. Die Folge waren 2 Treffer zum 3:1-Halbzeitstand. Die 2. Halbzeit ging so weiter, wie die 1. aufgehört hat. Unsere Mädchen hatten mehr Ballbesitz und zwangen die radebeuler Mädchen in die eigene Hälfte. Auch spielerisch gelang der eine oder andere schöne Spielzug. So fielen gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste noch 5 Tore zum 8:1. Die Mädchen aus Radebeul kamen mit Kontern jedoch immer wieder gefährlich vor unser Tor, so dass die Abwehr immer auf der Hut sein musste. Am Ende setzten sich unsere Mädchen souverän mit 8:1 durch und sicherten sich als letzter Bezirkspokalsieger die Qualifikation zum Halbfinale im Landespokal. Dort erwarten unsere Mädchen am 9.5., 10 Uhr die starke Mannschaft von Erzgebirge Aue. Hier muss die Leistung deutlich besser sein, um erfolgreich zu sein. Dass das möglich ist, hat das Spiel gegen Rähnitz bewiesen.

 

Der SVJ spielte mit:

Julia, Luise, Sarah G., Sarah I., Laura, Pernilla, Sandra, Patrizia, Natalie, Franziska und Magda

Bezirkspokalsieger 2010

Zurück