SV Johannstadt 90 - 1.FC Lokomotive Leipzig 1:1 (0:0)

29-10-2005

Zu spätes Aufbäumen

Am Samstag empfingen die B-Mädchen den 1.FC Lokomotive Leipzig auf dem rekonstruierten Rasenplatz am Käthe-Kollwitz Ufer.

Der SV Johannstadt begann zu zaghaft und spielte dadurch nur recht wenige Torchancen heraus. Man versuchte das Spiel meistens über die linke Seite aufzubauen, da auf der rechten Seite kaum mal ein Doppelpassspiel gelang. In der 25. min verpasste die Johannstädter Stürmerin eine gute Eingabe von Maria Kleinfeld und in der 32. min kratzte eine Feldspielerin den Ball mit der Hand von der Torlinie.

Diese Handspiel bemerkte die Schiedsrichterin nicht und ließ deshalb weiterlaufen. Man kam noch zu ein paar Torgelegenheiten, doch es konnte bis zur Halbzeit keine Mannschaft ein Tor für sich verbuchen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

In der zweiten Hälfte begann man ähnlich zurückhaltend wie in der ersten Hälfte und so gelang es dem 1.FC Lokomotive Leipzig mit einem 20 m Schuss den 0:1 Führungstreffer zu erzielen, da die Johannstädter Torhüterin zu weit vor ihrem Tor stand. Erst jetzt wachten die Gastgeber auf und setzten die Leipzigerinnen unter Druck, die sich immer wieder fallen ließen um den Spielfluss der SVJ zu unterbinden. In den letzten 20 min hätte man das Spiel noch drehen können, doch es gelang lediglich der 1:1 Ausgleichstreffer. Diesen erzielte Patrizia Theurig nach einer erneuten Eingabe von Maria Kleinfeld.

 

Man hat in diesem Spiel viel zu spät auf Kampf umgeschaltet und dadurch wertvolle Punkte verloren.

Zurück