1.FC Lok Leipzig - SV Johannstadt 90 (0:2) 0:6

08-05-2010

Unsere B-Mädchen nach 6:0-Sieg bei Lok Leipzig im Landespokalfinale

Zum Halbfinale im Landespokal reisten die B-Mädchen nach Leipzig, zum alterwürdigen Bruno-Plache-Stadion, wo sie gegen die B-Mädchen des 1.FC Lok Leipzig antreten mussten. Leider fiel Lisa im Tor wegen eine Handverletzung aus, so dass Freddy das Tor hüten musste.

Unsere Mädchen erwischten einen perfekten Start. Gleich in der 2. Minute konnte Melli einen Fehler der leipziger Torhüterin, die einen Schuss von Sarah nicht festhalten konnte, zum 1:0 abstauben. Das Spiel gab unserem Spiel natürlich Sicherheit. Unsere Abwehr wurde dann auch in der Folgezeit kaum Probleme gestellt. Mitte der 1. Halbzeit konnte erneut Melli zum 2:0 erhöhen. Das Tor war eine Kopie des 1:0. In der Gewissheit den Gegner sicher zu beherrschen nahmen unsere Mädchen das Tempo etwas heraus. Die Leipziger Mädchen kamen nun etwas besser ins Spiel, ohne unser Tor ernsthaft zu gefährden. Gefährlich wurde es erst, als sich Freddy und Steffi den Ball zu lasch hin und her spielten. Glücklicherweise konnten die Leipzigerinnen die Chancen nicht nutzen.

In der 2. Halbzeit begannen unsere Mädchen wieder engagierter und hatten viele Chancen den Vorsprung weiter auszubauen. Leider scheiterten unsere Mädchen entweder am eigenen Unvermögen oder der inzwischen gut haltenden leipziger Torfrau. Trotzdem konnten unsere Mädchen Sarah und Melli auf 4:0 erhöhen. Auf der anderen Seite hatten die Lok-Spielerinnen gute Möglichkeiten, die zum Glück aber ungenutzt blieben. Besonders viel Glück hatte unsere Mannschaft, als drei Leipzigerinnen allein auf unser Tor zu liefen, Freddy schon ausgespielt war und den Ball nicht im Tor landete. Danach zogen unsere Mädchen das Tempo erneut an und kamen durch Mandy und erneut Melli zum letztendlich verdienten 6:0 Sieg. Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung. Alle Spielerinnen, auch die Auswechselspielerinnen fügten sich nahtlos ein.

Am 13.6., 14:00 Uhr kommt es am KKU zum Landespokalfinale gegen Dresden-Rähnitz. Dafür wünschen wir unseren Mädchen schon jetzt viel Erfolg!

 

Der SVJ spielte mit: Sarah, Elisabeth, Luka, Aline, Paula, Melanie, Frederike, Steffi, Franziska, Anne S., Mandy, Kristin, Anne Sa., Julia,

Zurück