Hallenlandesmeisterschaft 2015

01-02-2015

HALLENSAISON 2014/2015

Vorbereitung


In Vorbereitung auf die am 1.2.15 anstehende Hallenlandesmeisterschafts-Endrunde nahm der SV Johannstadt zum Jahreswechsel und im Januar an einigen Hallenturnieren  teil. Folgende Resultate konnten dabei erzielt werden:

 

21.12.14 – DFC Westsachsen Zwickau – 3. Platz (von 10)

27.12.14 – FSV Lok Dresden – 9. Platz (von 12)

3.1.15 – FFC Fortuna Dresden – 1. Platz (von 8)

11.1.15 – SV Merkwitz – 1. Platz (von 6)

 

Hallenlandesmeisterschaft Endrunde (1.2.15)


Für die Organisation der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft in Heidenau war in diesem Jahr der SV Johannstadt zuständig. Hierbei geht zunächst ein großer Dank an unseren Sponsoren, die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt und Herrn Wienberg, sowie an alle an der Organisation beteiligten Personen. Außerdem möchten wir allen helfenden Händen danken, die während des Turnierwochenendes Brötchen geschmiert, am Einlass gesessen, Bier verkauft oder den Verein anderweitig unterstützt haben.

 

Nachdem am Samstag schon die D- und B-Jugend und am Sonntagvormittag die C-Jugend ihre Turniere bestritten hatten, ging es für die Frauen am Sonntag ab 14 Uhr um den Titel Sächsischer Hallenmeister.

 

Der SV Johannstadt traf dabei schon im ersten Gruppenspiel mit dem Regionalligist Eintracht Leipzig-Süd auf einen potenziellen Titelanwärter. Wie so oft im ersten Turnierspiel verpasste man es, die volle Leistung abzurufen und musste sich ELS mit 2:4 geschlagen geben. Die Tore für den SVJ erzielten Katha und Aline.

 

 Im nächsten Gruppenspiel wartete mit Bischofswerda ein bekannter Gegner aus der Landesliga. Trotz zahlreicher Möglichkeiten kassierten die Johannstädterinnen eine unnötige 0:1 Niederlage.

 

Für die folgende Partie gegen Erzgebirge Aue traten die Dresdnerinnen mit der Überzeugung auf das Spielfeld, dass es nur noch besser werden konnte. Prompt spielte man auch viel befreiter auf und konnte Aue durch Tore von Katha, Waldi, Vroni und Franzi mit 4:1 vom Parkett fegen.

 

Um zumindest noch eine kleine Hoffnung  für das Erreichen des Halbfinales zu bewahren, musste im nächsten Spiel gegen Silesia Görlitz ein Sieg her. Nach dem 4:0 mit Toren von Aline (2), Maria und Anna im letzten Gruppenspiel konnte der SVJ nur noch auf günstige Konstellationen in den anderen Spielen der Gruppe hoffen. Diese traten leider nicht ein, sodass man hinter ELS und Aue auf Platz 3 in der Gruppe B landete.

 

Damit ging es dann im Spiel um Platz 5 gegen die SG Jößnitz, die als 3. aus der Gruppe A hervorging. In einem zerfahrenen Spiel, dass teilweise auch der langen Pause geschuldet war, konnten die Dresdnerinnen dennoch mit 1:0 (Tor: Katha) als Sieger vom Platz gehen. Es folgten das Spiel um Platz 3, in dem der FFC Fortuna Dresden den FFV Leipzig mit 2:0 schlug und das Finale, welches Aue gegen Eintracht Leipzig-Süd erst in der Verlängerung mit 3:1 für sich entscheiden konnte. An dieser Stelle Gratulation an den neuen Hallenlandesmeister  FC Erzgebirge Aue.

 

Ergebnisse:

  1. FC Erzgebirge Aue
  2. SV Eintracht Leipzig-Süd
  3. 1. FFC Fortuna Dresden
  4. FFV Leipzig 2
  5. SV Johannstadt 90
  6. SG Jößnitz
  7. FSV Lokomotive Dresden
  8. Bischofswerdaer FV
  9. FC Silesia Görlitz
  10. SV Lichtenberg/Dittmansdorf

 

Für den SV Johannstadt 90 spielten:


Julia Winkler, Katharina Zippack (3 Tore), Franziska Thielemann (1 Tor), Anna Salzmann (1 Tor), Sarah Illmer, Anne Waldhauer (1 Tor), Maria Kirschstein (1 Tor), Aline Graubner (3 Tore), Veronika Neumann (1 Tor), Lydia Nedo

 

sail

Zurück