SV Johannstadt 90 - SG Jößnitz 4:1 (1:0)

29-10-2006

Auch im Punktspiel über Jößnitz siegreich

Nach dem 7:3 Erfolg im Pokal eine Woche zuvor, hatten es die Johannstädterinnen es diesmal im Punktspiel mit der SG Jößnitz zu tun.

Gewohnt torgefährlich präsentierten sich die Dredsnerinnen von Beginn an. Zweimal hintereinander hatten sie Pech mit dem Abschluss, als der Ball beide male von der Linie gekratzt wurde. Und so dauerte es bis zur 40. Minute, ehe der verdiente Führungstreffer gelang. Nach einem Pass von Peggy Heilmann eröffnete wie schon eine Woche zuvor Claudia Taubert den Torreigen.

Die Gäste aus Jößnitz konnten bis dato nur durch ihre mittlerweile gewohnt aggressiven, versteckten Fouls auf sich Aufmerksam machen.

Unbeeindruckt der Härte zeigte Johannstadt in der 46. Minute, wer Herr auf dem Platze ist. Nach einer Flanke von Maria Kleinfeld war es Sandra Schneider, die den Ball direkt in die Maschen "hämmerte". Neun Minuten später erhöhte Anne Waldhauer auf Zuarbeit von Antje Scholz auf 3:0. Sichtlich angefressen vom Rückstand erhöhte Jößnitz nicht etwa das Tempo, nein man grätschte alles um, was einem, soweit man hinter her kam, über den Weg lief. Für den Leser dieses Berichtes mag sich die Frage aufkommen, ist es denn nötig, den Gast so zu erwähnen? Mir bleibt als Betrachter nur zu sagen - ja es ist nötig. Ausser der Unfairness sollte hier noch das Ehrentor erwähnt werden in der 75. Minute. Aber wie schon im Pokalspiel setzte Johannstadt bereits mit dem nächsten Angriff zur Gegenwehr an. Es war Sarah Petrovsky in der 77. Minute, die nach einem Pass von Claudia Taubert zur Stelle war.

Bleibt fest zu halten, dass an diesem Tag einfach alles stimmte. Ob Defensive oder Offensive - es war ein gutes Spiel.

 

 

Zurück