Chemnitzer FC - SV Johannstadt 90 2:2 (0:1)

25-05-2008

Mit Unentschieden die Meisterschaft beendet

Auf zum letzten Punktspiel. Und wie das Jahr begann endete es auch. Mit einem Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC. Damals hatten die Damen bereits nach 12 Sekunden das entscheidende Tor zur Niederlage kassiert.

Dieses Spiel stand aber unter anderen Vorzeichen. In der Meisterschaft gab es nichts mehr zu holen, die Plätze 1-3 waren vergeben. Und so konnten sich einige Spielerinnen erst einmal auf der Bank für das Pokalendspiel schonen, andere, die in der Vergangenheit selten zum Einsatz kamen, durften von Beginn an ran.

Obwohl einige Umstellungen gemacht wurden, fanden die Dresdnerinnen gewohnt schnell ins Spiel. Bereits nach zwei Minuten hatte Peggy Heilmann das Tor auf dem Fuss, scheiterte aber mit ihrer Direktabnahme an der Chemnitzer Torfrau. Nach gut einer Viertelstunde kamen die Gastgeberinnen immer besser ins Spiel und ließen unseren Stürmerinnen kaum Platz zur Entfaltung. Da war der Schuss von Anica Lindner aus Nahdistanz so ziehmlich das Letzte, was die Zuschauer von den Johannstädterinnen im Angriff zu sehen bekamen. Anders die Abwehr, die immer mehr unter Bedrängnis geriet, zum Glück ohne Konsequenzen, denn auch der CFC scheiterte hin und wieder an den eigenen Nerven. Und wenn es dann vorne nicht läuft gibt es halt mal einen "Hallo-Wach-Effekt" aus der Ferne. Eva Hempel setzte ihren Freistoß aus gut 30 Metern an die Latte. Und siehe da, es wirkte. Peggy Heilmann, die an diesem Tag in der Zentrale aggierte, bediente Anica Lindner, welche mit einem Lupfer den Führungstreffer markierte. Mit einer "Wackelführung" ging es in die Pause.

Aus dieser kam der CFC besser heraus. Kurz nach Wiederanpfiff eine Ecke für den CFC. Wie schon eine Woche zuvor fiel auch hier aus einem Standard ein durchaus vermeidbares Gegentor. Und ziehen wir die Parallele weiter, auch in dieser Partie gab es kurz nach dem Ausgleich erneut ein Gegentor. Nun mussten die Dresdnerinnen noch einmal alles geben, um nicht erneut den Heimweg mit einer Niederlage aus Chemnitz antreten zu müssen.

Und so zogen alle noch einmal gemeinsam an einem Strang und Anne Waldhauer belohnte die Mannschaft mit ihrem Ausgleichstreffer. Die Vorarbeit leistete Doreen Gloge, die in diesem Spiel einmal als Stürmerin fungieren durfte. Den Rest des Spieles verbrachten beide Teams eher ruhiger und trennten sich mit einem gerechten Unentschieden.

 

Aufstellung:

Tor:

Monique Eichhorn

 

Abwehr:

Veronika Neumann (65' Marie Walther), Claudia Taubert, Doreen Göhler (53' Antje Scholz), Eva Hempel

 

Mittelfeld:

Maria Milkau (60' Doreen Gloge), Franziska Schlien, Peggy Heilmann, Maria Kleinfeld

 

Angriff:

Anne Waldhauer, Anica Lindner (70' Sarah Petrovsky)

 

Torfolge:

0:1 34' Anica Lindner

1:1 50'

2:1 55'

2:2 77' Anne Waldhauer

 

 

Zurück