1.FFC Fortuna Dresden 2 – SV Johannstadt 90 1:8 (0:4)

23-11-2014

Solider Sieg im Stadtderby

Für die Partie gegen die 2. Mannschaft des FFC hatten sich die Johannstädterinnen vorgenommen, eine deutliche Leistungssteigerung zur vergangenen Woche zu zeigen. Dementsprechend motiviert und optimistisch gestimmt, betraten die Gäste vor zahlreichen Zuschauern den Platz auf der Wurzener Straße.

 

Direkt nach dem Anpfiff wurde sofort klar, dass der SVJ das Spiel bestimmen wollte. Man ließ den Ball laufen,  gewährte dem Gegner wenig Ballbesitz und versuchte, sich Torchancen herauszuspielen. Schon in der 8. Minute waren die Johannstädterinnen damit erfolgreich und Anna traf zum 0:1 nach Vorarbeit von Waldi. Nach weiteren 12 gespielten Minuten legte Franzi für Katha auf, welche auf 0:2 erhöhen konnte. In der 25. nutzte Anna zum zweiten Mal einen Pass von Waldi und erzielte das 0:3. In dieser Phase ließen die Gäste immer öfter ein ansehnliches Kombinationsspiel aufblitzen, doch einige dadurch erarbeitete Möglichkeiten konnten leider nicht genutzt werden. Die Fortuna kam fast gar nicht zum Zug und die Partie spielte sich größtenteils in der Hälfte der Heimmannschaft ab. In der 33. Minute landete ein Lattenkracher von Katha vor dem Tor, wo Aline entscheidend nachsetzte und damit ein Eigentor provozierte. Mit dem Stand von 0:4 ging es dann auch zum wohl verdienten Pausentee in die Kabine.

 

Die 2. Halbzeit begann ähnlich, wie die erste aufgehört hatte: Dominanz der Gästemannschaft und ab und zu mal ein Konter des FFC. Trotz des eher harmlosen Gegners wussten die Johannstädterinnen, dass sie konzentriert bleiben müssen, um Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden und das Offensivspiel am Laufen zu halten. Dies gelang und in der 47. Minute bediente Franzi Anna, die zum 0:5 verwandelte. Eben noch ein Tor vorbereitet, war es in der 55. Minute Franzi, die eine Flanke von Katha per Kopf zum 0:6 verwerten konnte. Nun schlichen sich jedoch leider ab und zu kleine Fehler in das Passspiel des SVJ ein und in der 58. Minute verlor man eine Gegenspielerin aus den Augen, die ganz allein vor Manus Tor auftauchte und zum 1:6 traf. Nach diesem aus Gästesicht unnötigen Gegentreffer ließen die Gäste kaum weitere Offensivbemühungen des FFC zu und versuchten ihr Spiel wieder mehr zu strukturieren und sich damit mehr Torchancen zu erarbeiten.  In der 77. Minute legte dann die eingewechselte Magda auf Anna ab, die zum 1:7 traf und sich mit ihrem 4. Treffer in dieser Partie für eine starke Leistung belohnte. 10 Minuten vor Schluss freuten sich die gesamte Mannschaft und deren Fans über das Comeback von Hermi nach langer Verletzungspause. Nur eine Minute später schoss die aufgerückte Sarah aus spitzem Winkel die Torhüterin an, doch Franzi konnte den abgeprallten Ball zum Endstand von 1:8 über die Linie drücken.

 

Über 90 Minuten war der Derbysieg des SVJ gegen harmlose Fortunen nie in Gefahr. Man zeigte eine deutliche Leistungssteigerung zum vergangenen Spieltag und trotz einiger Flüchtigkeitsfehler im Spielaufbau und teilweise mangelnder Chancenverwertung  kann man von einem souveränen Auswärtssieg sprechen.

 

Am nächsten Wochenende geht es für die Johannstädterinnen dann nach Chemnitz zum letzten Spiel der Hinrunde.

 

sail

Zurück