SV Johannstadt 90 - Heidenauer SV 6:0 (3:0)

23-10-2005

Locker eine Runde weiter

Dieses Ergebnis hätte wohl im Vorfeld des Spieles niemand erwartet, trafen doch die dominierenden Mannschaften des Bezirkes aufeinander. Man hätte meinen können, dass Heidenau vor dem wichtigen Punktspiel am kommenden Sonntag nicht alle seine Karten aufdecken wollte.

Von Beginn an überliesen sie das Spiel dem SV Johannstadt, der an diesem Tag nicht mit seiner Stammelf auflief, wohl eben auch aus demselben Grund wie Heidenau.Bereits in der 9. Minute klingelte es zum ersten mal im Heidenauer Tor. Nach einer Ecke von Eva Hempel war es einmal mehr Susi Schirmer, die mit ihrem "Goldköpfchen" das 1:0 markierte. Viel zu einfach war es an diesem Tag, ein Flankenlauf auf rechts und der fällige Rückpass, verwertet in der 16. Minute durch Annne Waldhauer zum 2:0. Und da es denn so einfach ging, nutzten die Johannstädterinnen auch gleich das ganze von der linken Seite. Dieses mal setzte sich Anne Waldhauer durch und Flankte genau auf den Fuss von Susi Schirmer, die den Ball gleich direkt abnahm und nach 23 Minuten war das Spiel bereits entschieden. Nach dem beruhigenden 3:0 liesen es die Damen etwas ruhiger angehen und so musste dann in der 31. Minute Torfrau Marlene Ebert Kopf und Kragen riskieren, um den Schuss der freistehenden Heidenauerin zu parieren. Als Zuschauer hatte man sich mehr solcher Aktionen auch von Heidenau gewünscht, aber in der ersten Häfte passierte recht wenig.

 

Hälfte zwei begann ähnlich furios. In der 47. Minute war es erneut Anne Waldhauer, die nach einem Zuspiel von Manuela Langer zum 4:0 einschob. Selbst die Abwehrspielerinnen hatten an diesem Tag die Möglichkeit, das Leder im Tor unter zubringen. Leider traf Claudia Taubert dabei aus 30 Metern nur die Latte, ägern brauchte sie sich aber nicht, denn den Abpraller nutzte Manuela Langer in der 59. Minute zum 5:0. Mittlerweile schaltete der Heidenauer SV einen Gang höher und erkämpfte sich Oberwasser im Mittelfeld. In der 73. Minute prallte ein Freistoss an den Pfosten, aber verdient wäre ein Tor an diesem Tag für Heidenau auch nicht gewesen. So setzte einmal mehr der SV Johannstadt den Schlusspunkt. Eine Flanke von Steffie Leue und eine völlig freistehende Manuela Langer, die den Ball zum 6:0 einnickte, machten den Sieg in einem einseitig geführten Spiel perfekt.

 

Auch wenn es ein hoher Sieg war, aber alle Spielerinnen waren sich da einig - das war nicht der Heidenauer SV, den man erwartet hat und so werden sie auch am Sonntag konzentriert und durchaus hoch motiviert in das Spiel gehen, denn da erwarten sie den wahren Heidenauer SV.

 

Zurück