TSV Spitzkunnersdorf - SV Johannstadt 90 2:7 (0:4)

22-03-2015

Verdienter Auswärtssieg zum Rückrundenstart

Nach der langen Winterpause ging es für den SV Johannstadt zum 1. Spiel der Rückrunde nach Spitzkunnersdorf, wo schon der Hartplatz in der Frühlingssonne auf die Dresdnerinnen wartete. Für die 2. Halbserie wollte man punktemäßig an die Hinrunde anknüpfen und spielerisch noch eine Schippe drauf legen.  Mit dieser Einstellung begann auch die Partie gegen den aktuellen Tabellenfünften der Landesliga.

 

Schon von Beginn an zeigten die Johannstädterinnen, dass sie dieses Spiel dominieren und die 3 Punkte mit nach Dresden bringen wollen. So war es schon in der 4. Spielminute Anna, die nach Zusammenspiel von Waldi und Franzi die Kugel zum 1:0 einschob.  In der folgenden Zeit  nahm der SVJ das Heft des Handelns in die Hand und kombinierte sich mit teilweise schönen Spielzügen immer wieder vor das gegnerische Tor. Folgerichtig fielen dadurch in der 1. Halbzeit noch drei weitere Tore. Zunächst verwandelte Katha in der 19. Minute einen direkten Freistoß, danach netzte Anna zum zweiten Mal in diesem Spiel ein (20. Minute) und schlussendlich erhöhte Waldi in der 35. Minute mit einem Schuss aus 20 Metern auf 4:0. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Für die 2. Halbzeit hatten sich die Dresdnerinnen vorgenommen, das Tempo weiter hoch zu halten und wieder mehr Bewegung ins Spiel zu bringen, als in den letzten Minuten der ersten Halbzeit. Doch nachdem Spitzkunnersdorf in der 48. Minute durch einen Strafstoß den 1:4 Anschlusstreffer erzielte, kam der SVJ nicht mehr so wie vor der Pause ins Spiel und ließ mehr Aktionen der Oberlausitzer zu. Die tauchten nun häufiger vor Manus Tor auf und konnten in der 59. Minute sogar auf 2:4 verkürzen. Glücklicherweise besannen sich die Johannstädterinnen nun wieder mehr auf ihr Spiel und in der 68. Minute erhöhte Aline auf 5:2 bevor nur eine Minute später Franzi mit dem 6. Tor mehr oder weniger den Sack zu machte. In der 84. Minute markierte dann Hermi nach Vorarbeit von Waldi mit ihrem Treffer den 7:2 Endstand aus Dresdner Sicht.

 

Das erste Punktspiel nach der Winterpause lässt durchaus positiv auf die Rückrunde blicken, wobei natürlich wie immer einige Dinge zu verbessern sind, um auch in den weiteren Spielen Punkte mitnehmen zu können.

 

sail

Zurück