DFC Westsachsen Zwickau - SV Johannstadt 90 0:0

20-04-2008

Schwache Nullnummer in Zwickau

Wie angekündigt, folgt der Bericht zu diesem Spiel mit einer Woche Verspätung. Das lag nicht daran, dass einem zu diesem Spiel die Worte fehlten, es war halt ein akuter Zeitmangel schuld.

Aber dennoch fehlen hier einem die Worte für das, was während und nach dem Spiel in Zwickau passierte. Auf dem Rasen übernahm erst einmal Zwickau die Initiative. Bereits nach zwei Minuten wurde aus einer Flanke ein ungewollter Schuss auf's Tor, welcher sich gefährlich senkte. Zum Glück knapp über dem Gehäuse. Nach der Anfangsviertelstunde übernahm dann Johannstadt das Zepter und drängte Zwickau in ihre eigene Hälfte. Was dabei heraussprang? Nicht viel, denn ab dem Strafraum ließ Johannstadt den Zug zum Tor vermissen. Keine Schüsse, kein konsequenter Abschluss, die Verantwortung wurde immer wieder auf eine andere Spielerin abgeschoben. Querpässe am Strafraum bestimmten das Spiel, da konnte natürlich Zwickau mit ihrem Bollwerk gut gegenhalten.

Und das ging so weiter bis zur 80. Minute. Zu diesem Zeitpunkt merkten auch die Spielerinnen auf dem Feld, dass es langsam Zeit wird, energischer zu agieren. Und siehe da, es kamen Chancen. Zwei davon von Franziska Schlien, deren erster Kopfball erst einmal noch am Tor knapp vorbei ging, den zweiten dann eine Abwehrspielerin von der Linie kratzte. Viel zu spät, um diesem Spiel noch eine positive Wende geben zu können. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte aber Zwickau, die mit dem letzten Angriff noch die Chance auf einen Dreier hatten. Monique Eichhorn rettete in aller höchster Not.

 

Aufstellung:

Tor:

Monique Eichhorn

 

Abwehr:

Eva Hempel, Dorren Göhler (75' Maria Milkau), Doreen Gloge, Maria Kleinfeld

 

Mittelfeld:

Peggy Heilmann, Franziska Schlien, Antje Scholz, Claudia Taubert

 

Angriff:

Anne Waldhauer, Sarah Petrovsky (68' Marie Walther)

 

 

Zurück