SV Großdubrau - SV Johannstadt 90 0:1 (0:0)

09-09-2007

Nichts für schwache Nerven

Zum ersten Spiel der Saison ging es gleich nach Großdubrau, wo es in der letzten Serie die höchste Niederlage gab. Dabei mussten die Johannstädterinnen auf ihre beiden Außenverteidiger verzichten. Ihr Punktspieldebüt in der Abwehr gab dafür Veronika Neumann mit einer respektablen Leistung.

Von Beginn an agierte Johannstadt gewohnt druckvoll. Bereits nach drei Minuten setzte Anica Lindner einen ersten Achtungsschuss Richtung Gehäuse der Gastgeberinnen. In der 11. Minute verfehlte der Kopfball von Antje Scholz nur knapp das Tor. Nur eine Minute später der erste von zwei Lattentreffern durch Peggy Heilmann, die das Glück an diesem Tag einfach nicht auf ihrer Seite hatte. Man mag es kaum noch erwähnen wollen - Johannstadt blieb auch beim ersten Spiel der Saison seiner alten Linie treu. Viele hochkarätige Chancen, jedoch wie gewohnt allesamt vergeben. Anne Waldhauer's Schuss in der 27. Minute wollte ebenso wenig den Weg ins Tor finden wie eben auch der zweite Lattentreffer von Peggy Heilmann in der 36. Minute. An dieser Stelle belassen wir es dann auch mit der Erwähnung der weiteren Chancen in Hälfte eins. Von Großdubrau war, außer den weiten Bällen aus der tief stehenden Abwehr heraus, nichts zu sehen.

In Durchgang zwei nichts neues. Johannstadt dominiert das Spiel, hadert mit der Chancenauswertung und dem... ! Und es kam wie es eigentlich kommen musste. Nach 70 Minuten setzte Großdubrau zum Konter an. In diesem Augenblick blieb Doreen Gloge nichts weiter übrig, als Kopf und Kragen zu riskieren. Der Pfiff ließ auch nicht lange auf sich warten und da sie schon in Hälfte eins eine "Gelbe" Karte gesehen hatte sah sie nun GelbRot und Johannstadt spielte für zwanzig Minuten in Unterzahl. Es dauerte zehn Minuten, ehe die Umstellung der Abwehr ins Spiel übergriff und wieder Sicherheit ins Spiel brachte. In dieser Zeit setzte Großdubrau gefährliche Konter an. Immer wieder gings über Außen. Aber an diesem Tag stand da ja noch Marlen Ebert im Tor. In allen Aktionen behielt sie die Nerven und fischte die Bäle vom Fuß oder parierte mit Glanzparaden. Und mit dieser Sicherheit ging's dann auch wieder nach vorne. Trotz Unterzahl gabs noch die ein oder andere Chance, aber selbst auf der Linie waren die Füße der Gastgeberinnen vielbeinig wie eine Spinne. In der 88. Minute war es dann so weit. Marlen Ebert servierte den Abschlag auf den Kopf von Anica Lindner, die den Ball auf die durchstartende Manuela Langer verlängerte. Ein "langer" Sprint an der Außenbahn, kurz hinein in den Strafraum und aus schon fast zu spitzem Winkel hinein ins Glück. Ach ja, den Sandkasten an der Torlinie auch noch mitberechnet und der erste Saisonsieg war perfekt. Auch wenn das Spiel noch weit über die angezeigten zwei Minuten lief, die Butter ließ sich der SV Johannstadt 90 nun nicht mehr vom Brot nehmen.

 

Aufstellung:

Tor:

Marlen Ebert

 

Abwehr:

Veronika Neumann (73. Minute Manuela Langer), Doreen Gloge, Doreen Göhler, Maria Kleinfeld (80. Minute Sarah Petrovsky)

 

Mittelfeld:

Claudia Taubert, Antje Scholz, Peggy Heilmann, Franziska Schlien

 

Sturm:

Anica Lindner, Anne Waldhauer

 

Torfolge:

0:1 (88') Manuela Langer

 

 

Zurück