SCE Bahratal-Berggießhübel - SV Johannstadt 90 0:5 (0:1)

06-11-2005

Mühevoller Sieg dank Peggy Heilmann

Ein überzeugender Sieg war es wahrlich nicht. Der SV Johannstadt tat sich gegen das Abwehrbollwerk von Bahratal sehr schwer. Klare Chancen waren an diesem Tag Mangelware, zumeist wurden die Bemühungen noch vor dem Strafraum abgefangen und bei den Johannstädterinnen ging zumeist nur alles durch die Mitte. Wenn sich das Team dann einmal auf Aussen durchgesetzt hatte, war es entweder die Latte, so in der 9. Minute bei einem Schuss von Manuela Langer, oder der Pfosten in der 13. und 43. Minute, was den Torjubel verhinderte.

 

Die Erlösung brachte die an diesem Tag einzig überzeugend spielende Peggy Heilmann. In der 20. Minute setzte sie einen beherzten Schuss aus 20 Metern in die Maschen. Das waren aber dann auch schon die Höhepunkte in der ersten Hälfte. Ähnlich lief es aber weiter in Halbzeit zwei. Über Aussen ging gar nichts und die Mitte war mit acht gegenerischen Spielerinnen zu. Ein Standard musste herhalten, um die Gemüter aller zu beruhigen. Nach einer Ecke von Anne Waldhauer setzte Peggy Heilmann den Ball erst einmal an den Pfosten, nickte den zurück springenden ball aber dann zum 2:0 ein. Da waren schon 60 Minuten gespielt. Sechs Minuten später traf dann erneut Peggy Heilmann mit einem Fernschuss. Bahratal öfnete nun mehr den Abwehrriegel und so konnte sich dann auch in der 75. Minute Uta Langner auf Aussen durchsetzen und mit einem trockenen Schuss das 4:0 erzielen. Ihren vierten Treffer der Partie erzielte Peggy Heilmann nach einem Querpass vor dem Tor von Anne Waldhauer.

 

Alles in allem ein zwar erwartetes Ergebnis, aber bei weitem nicht dem Spiel gerecht.

 

 

Zurück