Dresdner SC - SV Johannstadt 90 1:4 (0:2)

04-11-2007

Mühsamer Sieg im Stadtderby

Auf schwer bespielbaren Boden tat sich der SV Johannstadt 90 gegen den Tabellenletzten richtig schwer. Gleich zu Beginn lernte Abwehrchefin Doreen Göhler den Platz so richtig kennen. Aus einer harmlosen Rückgabe wurde eine Vorlage für den DSC. Natürlich ließen sich die Gastgeberinnen diese Chance nicht nehmen. 1:0 nach gerade mal 2 Minuten. Und es begann eine zerfahrene Partie. Hektik und Verunsicherung machten sich auch angesichts der im Anschluß an das Gegentor mal wieder ausgelassenen Chancen breit. Es war zum Haare raufen. Ob Anne Waldhauer oder Anica Lindner, das Runde wollte nicht in das Eckige. Und so zitterte der SV Johannstadt 90 bis zur 34. Minute. Anne Waldhauer war es mal wieder vorbehalten, den ersten Treffer zu erzielen und man mag es kaum glauben, das nach einer Ecke. Bis zum Pausentee passierte aber nicht mehr viel.In Hälfte zwei drängte nun Johannstadt auf den Führungstreffer und schnürte den Dresdner SC immer mehr in der eigenen Hälfte ein. Sichtlich gestärkt durch ihr Tor, setzte Anne Waldhauer einen beherzten Schuss Richtung Gehäuse des DSC. Die an diesem Tag gut aufgelegte Torfrau konnte den Schuss nur abprallen lassen. Auch wenn man Anica Lindner selten an diesem Tag in Aktion gesehen hatte, aber hier Stand sie mal wieder goldrichtig. Da war er in der 65. Minute, der längst fällige Führungstreffer. Und nun lief auch das bis dahin zögerliche Passspiel wieder auf vollen Touren. Nur fünf Minuten nach dem Tor setzte sich Maria Kleinfeld auf ihrer linken Seite bis zur Grundlinie durch, nahm den Kopf hoch und erblickte Anne Waldhauer. Auf einmal waren die Probleme beim Abschluss überwunden. 1:3 nach schönem schnellen Spiel. Zur Belohnung durfte Anne Waldhauer sich von draußen dann das Comeback von Eva Hempel anschauen. Gerade mal fünf Minuten auf dem Platz und schon die erste, lang vermisste, präzise Flanke auf Antje Scholz. Deren Direktabnahame landete in den Maschen. 1:4 nach 75 Minuten, das Spiel war wahrlich gelaufen. Am Ende stand zwar dann doch ein ungefährdeter Sieg, aber der Weg bis dahin war weit.

 

Aufstellung:

Tor:

Monique Eichhorn

 

Abwehr:

Marie Walther, Doreen Göhler, Peggy Heilmann, Veronika Neumann

 

Mittelfeld:

Manuela Langer (66' Sarah Petrovsky), Antje Scholz, Doreen Gloge, Maria Kleinfeld

 

Angriff:

Anne Waldhauer (70' Eva Hempel), Anica Lindner

 

Torfolge:

1:0 ( 2')

1:1 (34') Anne Waldhauer

1:2 (65') Anica Lindner

1:3 (70') Anne Waldhauer

1:4 (75') Antje Scholz

 

 

Zurück