SV Johannstadt 90 - 1.FFC Fortuna Rähnitz 2:2 (1:2)

03-12-2006

Aufholjagd belohnt

Die Vorzeichen standen zu diesem Stadtderby undenkbar schlecht für Johannstadt.

Gleich auf fünf Positionen musste auf Grund vom krankheitsbedingten Ausfall von Peggy Heilmann sowie den arbeitsbedingten Absagen von Eva Hempel und Marie Walther umgestellt werden.

So rückten beide Flügelflitzer Claudia Taubert und Maria Kleinfeld in die Abwehr. Das Loch in der Zentralen von Peggy Heilmann musste Stürmerin Anne Waldhauer stopfen. So aufgestellt spielte die Mannschaft noch nie zusammen. Und das machte sich auch zu Beginn des Spieles bemerkbar. Es bedurfte einer ganzen Halbzeit, ehe sich die neu formierte Abwehr sowie das Mittelfeld gefunden hatten. So war es auch nicht verwunderlich, dass zu Beginn die Gäste von Rähnitz mehr Spielanteile besaßen und die Unsicherheit der Torfrau eiskalt ausnutzten. In der 17. Minute war es eher ein Schüsschen, welches die sonst so sichere Torfrau nicht zu halten vermochte. Beim zweiten Gegentor hingegen war sie machtlos. Mit einen Sonntagsschuss ging Rähnitz in der 24. Minute mit 0:2 in Führung. Aber die Moral stimmte in der Mannschaft. Sie versuchten alles, um noch vor der Pause zum Anschlusstreffer zu gelangen. Einmal mehr war es Anne Waldhauer, die ebenfalls mit einem Sonntagsschuss in der 29. Minute die Hoffnungen aufkeimen lies.

In Hälfte gingen die Johannstädterinnen noch bissiger in die Zweikämpfe und versuchten über den Kampf zum Erfolg zu kommen, denn sichtlich schwer fiel es an diesem Tag, dass gewohnte Spiel auf zu ziehen. So waren an diesem Tag Chancen eher Mangelware. Kaum Straufraumszenen und so fiel bezeichnender Weise der Ausgleich ebenfalls durch Hilfe der Torhüterin. Auch Romy Heineken traf den Ball nicht optimal in der 67. Minute, aber am Ende trudelte er doch ins Tor.

Beide Mannschaften zeigten kein schönes Spiel, aber es lebte von der Spannung bis zum Schluss. Am Ende ist Johannstadt auf Grund der genannten Umstellung zufrieden mit dem Punkt.

 

 

Zurück